Kurse & Vorträge

 

Fastenkurs
3x pro Jahr

An 5 Abende treffen wir uns, und
Fasten dann 9 Tagen zusammen. Auch wenn es fast nicht vorstellbar ist; Du schaffst das!!
Das schwierigste ist der Entschluss dazu!!!!

Den Körper im Alltag entgiften. Auch für Berufstätige!
Kein Urlaub nehmen, keine besondere Massnahmen, ausser das erste Wochenende keine Terminen einplanen.

 

Urlaub für Körper und Seele, ohne Leistungsreduzierung. Ein Neustart!
Mit vielen Informationen rundum natürliche Gesundheit.

Das Angebot richtet sich an Menschen die Verantwortung
für ihre Gesundheit übernehmen wollen, anstatt sich auf Symptombekämpfung zu verlassen.
Gesundheitsvorsorge durch Reinigung, Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Das Immunsystem wird gestärkt, Ess- oder andere störende Gewohnheiten durchbrochen. Fasten ist eine tiefe Erfahrung und eine gelegenheit sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.

Kursinhalt:

Wie Fasten wir im Alltag?  -  Reaktionen und Symptome  -  Unterstützende Massnahmen  -  Achtsamkeitsungtraining - Bewegung/Sport- Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel  - 
Natürliche Heilmittel  -  Fermentieren / Rezepte - 
Gewohnheiten / Sucht -
Fastenbrechen und Aufbautage  - Gewicht/ Gewichtshaltung  - und vieles mehr.......

Fasten
ist die älteste und natürlichste Gesundheitsvorsorge. Die meisten gesundheitlichen Störungen  benötigen ein saures Milieu um sich im Körper zu entwickeln.
Bei einer Fastenkur hat der Körper die Chance, gespeicherte Säuren, Umweltgifte, Krankheitsherde und Fett abzubauen und auszuscheiden.

 

Der Gewinn ist vielfältig
Blutdruck und Blutzucker können sich normalisieren. Der Stoffwechsel wird aktiviert. Gelenke, Bandscheiben, Herz-Kreislauf und die Knochen werden entlastet. Das Immunsystem wird gestärkt. Der Darm wird saniert und die Stimmung aufgehellt.
Der Alterungsprozess wird auf natürliche Art verzögert. Was ist sonst noch möglich?

 

Angst vor Hunger
Wer noch nie gefastet hat, hat diese Befürchtungen meistens umsonst.  Beim Fasten hungert man nicht. Fasten heisst  Leben aus gespeicherten Reserven, Ernährung von innen. Sobald keine feste Nahrung mehr zugeführt wird, stellt sich der Stoffwechsel um. Die Darmbewegungen hören auf, die Produktion von Magensäften wird eingestellt, dadurch schwinden bald auch die Hungergefühle. Fasten ist wesentlich einfacher als Diät zu halten.

 

Fasten zum Abnehmen
Oft geht es nicht hauptsächlich um das Abnehmen, sondern um eine Gesundheitsvorsorge, eine Entgiftung und den Wunsch, sich neu auszurichten,  zur Ruhe zu kommen und Zeit für sich zu haben. Beim Fasten nimmt man natürlich auch sehr schnell ab. Entscheidend  ist jedoch, im Alltag ein neues Essverhalten zu integrieren  Die Fastenwoche ist oft Auftakt zur Ernährungsumstellung. Nach einer Fastenkur ist ein Neubeginn wesentlich einfacher und die Erfahrung, dass Essenspausen nicht Hunger bedeuten, unterstützt die Motivation.

 


Kursort:        Praxis im Bahnhof,  Bahnhofstrasse,35    5116 Schinznach Bad
Kosten:        CHF 350.-  /  CHF 550.- zu zweit

 

Der Kurs findet 3x im Jahr statt, und nach Interesse mit Ihre Gruppe von mind. 4-5 TeilnehmerInnen.
Fragen Sie mich an.

Februar/März                Frühlings Thema: "Neubeginn"
September/Oktober      Herbst Thema:  "Loslassen"
November/Dezember   Winter Thema: "In die Stille gehen" - und dann das Weihnachtsessen anders  geniessen!

Archiv

 Eine andere «ART» zmörgele

Künstler-Zmorge

Kunst zum Teilen, Mitteilen
und Austauschen

Sonntag, 21. Mai  2017  /    10.00 Uhr bis
ca. 12.15 Uhr  /  Elfingen

 

Im Kunst- & Kultur Huus  in  Elfingen   
(im ehemaligen Kindergarten)


                          Thema:   Lebenskunst

                                           mit Maddy Hoppenbrouwers

 

Maddy ezählt über ihre Lebensphilosophie Permakultur, über ihren

Ausstieg aus dem Hamsterrad und vom Übergang zu einem selbstbestimmten Leben.

Die 60jährige nimmt uns mit auf eine ungewöhnliche Reise . . . .

 



Öffentlicher Vortrag

                  

"Was ist Permakultur - wie kann man Paradiese schaffen?

  und - was ist Permakultur auch noch?"

 Organisiert durch die Kath. Frauengemeinschaft in Windisch 

 Mittwoch, 1.Juni 2016, 9.30h

          

Kurzvortrag über Permakultur

Am Freitag, 3. Juli 2015 an den „Gartengespräche“ in Bottis Kräutergärtnerei in Stetten   www.bottipflanzen.ch

Programm Gartengespräche 3. juli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.7 KB

Volkshochschule Region Brugg

Kurs:
"Permakultur - Was ist Permakultur und wie sieht deren Umsetzung aus."

Samstag 30. Mai 2015  9.30 - 16.30
Fr. 90.–, Mitglieder Fr. 80.–  Vegi-Teilete zum zMittag
Ort: Unterdorfstrasse 20, Schinznach Bad
Anmeldung bis Montag, 18. Mai 2015. Teilnehmerzahl min. 10 / max. 25

Kursleitung: Elena Tarozzo und Maddy Hoppenbrouwers


Das Wort Permakultur wird immer öfter verwendet. Aber was ist das?

Wie kann man Permakultur im eigenen Garten anwenden?

Die Suche nach Lösungen, die sich durch ihre Langfristigkeit kennzeichnen,

ist ein Teil des Permakultur-Gedankengutes.

 

Dieser Kurs unterstützt Menschen, die sich in Richtung einer nachhaltigen Zukunft

einsetzen möchten. Die Permakultur, ihre Herkunft und dessen Gründung werden

vertieft erklärt. Nach dieser Einführung in die Grundpfeiler und in die Theorie der

Permakultur durch Elena, werden wir am Nachmittag die Praxis am Beispiel des Einfamilienhaus-gartens in Schinznach-Bad anschauen und verstehen. Die unterschiedlichen Elemente, deren Funktionsweise und Ziele werden von Maddy erklärt.

16.09. 2014
G.V. Gartenbauverein Zofingen

Vortrag: "Was ist Permakultur und wie kann man Paradiese schaffen?"

 

22.11.2013
G.V. Bioterra Baden-Brugg
Vortrag; „Was ist Permakultur auch noch?“

Permakulturvortrag Medien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

5.3.2012
G.V. Biologischer Gartenbauverein Unterentfelden
Vortrag zusammen mit Brigit Buchebner: "Permakultur, was ist das?"
Bericht mit Diaschow

 

 

 

Möchtest du in Zukunft Informationen über meine Kurse, Workshops und / oder Veranstaltungen der Regiogruppe Aargau erhalten? Dann melde dich via Email: m.hop(at)yetnet.ch